2016 - Äs verhängsivolls Wuchenänd

Dr. Cornelia Anderhub ist Ärztin und praktiziert ausnahmsweise zu Hause. Ihr Mann Beni ist Lebenskünstler und versucht sich in der Malerei sowie neu in der Schriftstellerei. Nach einem Schriftstellerkurs, bei der er Mona, seine «Geliebte für drei Tage» kennen lernt, erscheint diese mit ihrem «Freund» in der Villa von Anderhub, um auf dem grossen Grundstück zu «campieren».

Beni hat alle Hände voll zu tun, damit seine Frau nichts von der Affäre erfährt. Zu allem Unglück «stirbt» der Freund von Mona – vermutlich an einer Überdosis Sex.

Nun ist das Chaos ganz perfekt. Wie soll man die «vermeintliche» Leiche verschwinden lassen? und wie kann Beni seinen Kopf aus der Schlinge ziehen und seine Ehe retten?


Mitwirkende

Maurus Föhn, Beni Anderhub

Claudia Langenegger, Dr. Cornelia Anderhub

Rita Zemp, Tante Lotti

Patricia Schuler, Mona

Yvonne Steiner, Wally

Raphael Sutter, Sebastian

Lea Langenegger, Lisa

Felix von Rickenbach, Billi


Produktionsgruppe

Claudia Langenegger, Produktionsleitung

Urs Reichlin, Regie

Nicole Lüönd, Kasse

Rita Zemp, Administration

Andrea Kaufmann, Werbung/ Presse

Martin Langenegger, Festwirtschaft

Daniel Gwerder, Festwirtschaft

Daniela Lüönd, Personal

Marco Schäuble, Bühnentechnik

Erwin Indergand, Bühnentechnik

Sandra von Rickenbach, Bühnenbild

Helen Betschart, Bühnenbild


Maske

Karin Dobler, Haarschneiderei Ibach

Carmen Stump

Andrea Kaufmann


Bühnenbau

Toni Lustenberger

Christian Betschart

Peter Horat

Armin Dettling

Ivo Grab

Severin Steiner

Matthias Aregger


weitere fleissige Helfer

Paul Heinzer, Programm

Anita Schiblin, Fotos

Sandra von Rickenbach, Souffleuse

Stefanie Auf der Maur, Souffleuse

Chiara Lüönd, Ansage

Fabienne Zemp, Ansage

Anja Langenegger, Ansage

Mia Dobler, Ansage

  • Schwarz Instagram Icon
  • Facebook

© 2020 Theater Jungmannschaft Ibach