top of page

2022 - Eine Braut zu viel

Sascha Breitenmoser und Lena Lüscher, zwei angehende Mediziner, haben sich an einem Seminar kennengelernt und Hals über Kopf ineinander verliebt. Sie wollen so schnell wie möglich heiraten. Als «Gag» haben sie sich ausgedacht, das familiäre Kennenlernen erst am Tag ihrer Hochzeit stattfinden zu lassen. Die jeweiligen Familienmitglieder kennen ihre künftigen «Schwiegerkinder» somit nicht.

Unmittelbar vor der standesamtlichen Trauung tauchen Olga Krimskowja und ihre Tochter Elena bei Breitenmosers auf. Die beiden Damen haben ein ganz spezielles «Anliegen», was Sascha Breitenmoser und seine Familie arg ins Schwitzen bringt.

Zu guter Letzt macht dann Frau Oberholzer, die Haushälterin, auch noch eine überraschende Entdeckung...







Mitwirkende Reto Christen, Gregor Breitenmoser Urs Rickenbacher, Sascha Breitenmoser Loraine Bürgler, Lena Lüscher Sandra von Rickenbach, Christa Lüscher Renato Staub, Robert Kuster Rita Zemp, Frau Oberholzer Stefanie Christen, Olga Krimskowja Fabienne Zemp, Elena Krimskowja Sandra Gwerder, Annika Zünd

Maske Karin Dobler, Hof Frisör Carmen Stump Luisa Müller Tiziana Reichmuth


Produktionsgruppe Claudia Langenegger, Produktionsleitung Urs Reichlin, Regie Nicole Lüönd, Kasse Rita Zemp, Administration Andrea Kaufmann, Werbung / Presse Daniela Lüönd, Personal Martin Langenegger, Festwirtschaft Paul Heinzer, Festwirtschaft & Programm Matthias Aregger, Bühnenbau Patricia Schuler, Bühnenbild Erwin Indergand, Bühnentechnik Othmar Lutz, Bühnentechnik

Bühnenbau Matthias Aregger Toni Lustenberger Christian Betschart Peter Horat Ivo Grab Severin Steiner David Schuler


weitere fleissige Helfer Nadja Tratschin, Fotos Beata Willi, Souffleuse Thomas Marty, Souffleur

Comentários


bottom of page